Blinds Archiv

25 02 2008

Aus dem Wiki kopiert…

Doc-T

Doc-T100 V0.2a

Der Klassiker mit dem alles begann. In den frühen Blind Leveln sehr geringe Werte und sachter Anstieg, dann schnellere Zunahme der Blinds.

Vorteile:

  • Uns bekannt
  • Turnier endet zeitig

Nachteile:

  • Nach einer schlechten Runde ist man fast aus dem Spiel, weil nicht genügend Chips bleiben.
  • Die schnell steigenden Blinds führen zum Crap Shot.
  • Big Blind ist nicht immer das Doppelte des Small Blinds, im ersten Leveln sind sogar beide gleich.

Doc-T100 V0.2aT

Genau wie Doc-T100 V0.2a, allerdings sind die Dauern der Level von 20 auf 15 Minuten verkürzt, um ein schnelleres Spiel zu erzeugen. Dies ist für das zweite Turnier an einem Spielabend gedacht, wenn die Zeit drängt.

Doc-T100 V1.1

Vorteile:

  • Die Blind Level steigen deutlich weniger stark als bei Doc-T100 V0.2a.
  • Dadurch wird das Spiel weniger volatil und robustes Spielen hat bessere Chancen.
  • Crap shot wird vermieden.

Nachteile:

  • Risikobereitschaft sinkt. (Könnte auch ein Vorteil sein 🙂
  • Könnte beim Spielen länger dauern.

Doc-T200 V0.1

Dieser Schedule basiert im Grunde auf Doc-T100 V1.1. Die Blinds sind leicht höher als dort, aber steigen auch nur seicht an.

Vorteile ähnlich wie bei Doc-T100 V1.1, dazu:

  • Durch die höheren Startchips mehr Raum zum manövrieren.
  • Dadurch auch mehr Chancen nach einem schlechten Bet.
  • 29 statt 25 Starting Chips wie bei Doc-T100 V0.2a oder Doc-T100 V1.1.

Nachteile:

Doc-T200 V1.1

Dieser Schedule basiert wiederum eher auf Doc-T100 V0.2a. Die Blinds sind ungefähr doppelt gegenüber dort, aber BB ist immer das doppelte des SB. Durch doppelte Blinds bei doppelten Chips soll das Spiel etwa gleich lange dauern wie vor.

Vorteile gegenüber Doc-T100 V0.2a:

  • Normalere Blind Levels
  • Mehr Chips
  • M=67

Nachteile:

  • Mir fallen keine ein

Doc-T600 V1.1

Basiert direkt auf Doc-T200 V1.1, mit fehlendem ersten Blind Level. Abhängig von den gewählten Längen der Blindlevel wird das Spiel leicht länger dauern, aber mit einem M=100 gutes Spielen belohnen.

Doc-T1000 V0.1

Klassischer Turnierschedule.

Vorteile:

Nachteile:

  • Die Chipzahl der Starting Chips ist suboptimal.
  • Spiel könnte länger dauern als Doc-T100 V1.1.
  • Mit Chips wie vorhanden und Standard Denomination kann nur bis 1400 ausgebaut werden :-/

Doc-T1000 V1.1

Direkte Kopie mit verfünffachten Blinds gegenüber Doc-T200 V1.1.

Doc-T1000 V2.1

Mathematischer Schedule, der viele Vorteile hat:

  • starting M = 33
  • relativ langsam steigende Blinds
  • die blinds sind typischerweise eine geringe Anzahl des kleinsten Chips

Basiert auf den Überlegungen von Dimes im Chiptalk Forum.

Doc-T1000 V3.1

Basiert auf „The Delayed Blind Structure“ von jmc in Chiptalk Forum.

The delayed blind structure operates on the following principles:
* We want to start with a high M
* We want the blinds to increase slowly while there are many players
* We want the blinds to increase quickly when there are fewer players (so they finish up and we can start a new game!)

Therefore, we wish to have smaller blind increases at the beginning of the game, and more aggressive 2x blind increases toward the end of the game. We can also make the later blind levels shorter in length.

The advantage of the „delayed“ structure is that you get more play in the early part of the tournament because starting stacks will be relatively larger. However, some players don’t like seeing the blinds aggressively increase toward the end of a tournament, and would prefer a more gentle progression.

Doc-T1500 V3.1

Dies ist derselbe Schedule wie Doc-T1000 V3.1, nur mit T1500 Chips. Dadurch steigt M auf 50 und die Spieldauer ist knapp über zwei Stunden.

Doc-T5000 V1.1

Direkt kopiert von diesem Post, mit veränderten Dauern.

I use to run tourney T1000(5/10 for SB and BB) but not anymore. Since the casino usually start 25/50, I have change it to the casino style of play. I now run T5000 starting sb/bb at 25/50.

M=67.

Doc-T5000 V1.2

Direkt kopiert von diesem Post, mit veränderten Dauern.

M=67.

Ist etwas smoother als Doc-T5000 V1.1

PokerStars.com

PSO-T1500

PokerStars online.

PSO-T2500

PokerStars online.

PSO-T3000

PokerStars online.

WestSpiel Casinos

WSC-T1500 V0.1

Nach Sonntagsturnier von WestSpiel Casinos. Zum Üben.

Für unsere normale Runde ist dieser Schedule m.E. wenig geeignet. Die Blinds sind zu hoch und steigen viel zu schnell bei so wenig Spielern wie wir sind. Außerdem paßt das Spielmaterial schlecht zu den Blinds (lies: zu wenig Chips und das mit den falschen Denominations 🙂

Vielleicht paßt alles besser, wenn man die Blinds halbiert und so die geringere Spielerzahl kompensiert?

WSC-T1500 V1.1

Wie WSC-T1500 V0.1, aber halbierte Blinds, damit auch andere Chip distribution.

WSC-T1500 V1.2

Nach Änderung der Blindstruktur in August 2007 durch West Spiel Casino. Jetzt m.E. viel besser, hat man da auf uns gehört? 🙂

Allerdings sind die Zeiten für unsere kleinen Turniere zu lang, daher hier mit verkürzten Levelzeiten.

Templates nach TEARS

Nach Tex Morgan’s Tournament Evaluation And Rating System:

Advertisements

Aktionen

Information




%d Bloggern gefällt das: